Hintergrund

Drekalion liegt inmitten des Ozeans, eine riesige Landmasse mit Gebirgen, mächtigen Strömen und ausgedehnten Wäldern. Viele Völker besiedeln dieses weite Land: Menschen, Zwerge, Orks und Elben. Nicht alle stammen von hier. Die Orks wanderten aus dem Süden ein, von einem fremden Kontinent, die Elben führen ihre Abstammung auf die Götter selbst zurück, ebenso wie die Zwerge. Der Ursprung der Menschen ist unbekannt, bzw. lässt sich so genau nicht festlegen.

Die Welt selbst wurde vor Urzeiten von den Göttern geschaffen, aus dem Wasser gehoben, geformt und gestaltet. Hjelmir formte die Berge, Peredur erleuchtete sie mit seinem Licht, Borodor und Andaraste ließen Tiere und Pflanzen gedeihen. Gezeiten prägen das Land, von dicken Eisschichten weit im Norden bis zu den Wüsten im Süden, die beide durch die gleiche Katastrophe entstanden; milde Küstenstriche wechseln sich mit wilden Hügeln, tiefen Fjorden und wilden Wäldern ab. Steppen erstrecken sich zu Füßen des zentralen Gebirges und beherbergen wandernde Völker.

Drekalion selbst ist zu groß, zu vielseitig, um es hier kurz zusammen fassen zu können. Aus diesem Grund haben wir ein Wiki angelegt, in dem ihr alles nachlesen und wenn ihr das wollt, weiter ergänzen könnt:

Drekalion-Wiki

Drekalion selbst ist als offene Welt ausgelegt. Das bedeutet, dass wir zwar einen gewissen Rahmen stecken, was historische Ereignisse und die einzelnen Reiche angeht, dass ihr aber die Möglichkeit habt, innerhalb dieses Rahmens selbst an dieser Welt mit zu arbeiten. Wenn ihr Ideen habt, euch eine Region gefällt oder ihr Ergänzungen habt, die eurer Meinung nach passen, dann seid ihr herzlich eingeladen, euch daran zu beteiligen. Solltet ihr Fragen haben oder euch für einen besonderen Bereich interessieren, könnt ihr euch gerne an uns wenden. Wir helfen euch dann gerne weiter.